Black Lemonade: Limonade mit Aktivkohle

Schwarze Limonaden sind schwarz, weil sie Aktivkohle enthalten. Sie sollen entgiften und beim Abnehmen helfen. Trifft das wirklich zu?

Quelle: Black Lemonade: Limonade mit Aktivkohle

Was ist schwarze Limonade?

Schwarze Limonaden oder auch Säfte und Smoothies mit Aktivkohle kann man sich selbst mischen oder aber auch fertig im Ladengeschäft kaufen. Schon allein der Name „Black Lemonade“ klingt mysteriös und cool. Der Anblick macht es nicht besser und es kann durchaus Überwindung kosten, den ersten Schluck zu nehmen. Doch schmeckt man die enthaltene Kohle so gut wie gar nicht, so dass sie dem Geschmackserlebnis keinen Abbruch tut.

Was ist Aktivkohle

Aktivkohle ist die altbekannte Kohle, die einst in Tablettenform in jeder Haus- und Reiseapotheke vorhanden war und meist bei Durchfall oder Vergiftungen zum Einsatz kommt. Auch in der Notaufnahme von Kliniken wird die Aktivkohle bei Vergiftungen als Erste-Hilfe-Mittel verabreicht, etwa wenn Kinder (oder auch Erwachsene) versehentlich Medikamente oder Pflanzengifte zu sich nahmen. Bei Alkoholvergiftungen (mit mässigem Erfolg) oder einer Überdosis Drogen (bei oraler Aufnahme der Drogen) wird die Aktivkole ebenfalls immer wieder eingesetzt.


Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar